Schule Elsau-Schlatt

Aktuelles

Ebnet Jugend forscht - Präsentation der Abschlussarbeiten 2021

Am Mittwoch 14. Juli 2021 strömen kurz vor 18.00 Uhr Eltern, Geschwister und weitere Interessierte ins Schulhaus Ebnet, um an den Präsentationen der Abschlussarbeiten der 3. Sekundarschüler*innen teilzunehmen. Coronakonform werden sie abgehalten, in kleinen Gruppen, mit genügend Abstand und freiwilligem Maskentragen. In 7 Schulzimmmern werden je 6 Projekte anschaulich und abwechslungsreich präsentiert. Die Beurteilung der Präsentation durch die jeweils anwesende Lehrperson ist Bestandteil der Gesamtbewertung der Abschlussarbeiten. Dieses Schuljahr wurden trotz erschwerter Bedingungen viele hochstehende sehr persönliche und mit grossem Einsatz und Leidenschaft erstellte Arbeiten abgegeben.

Nach der Abgabe haben Elsbeth Stamm und Andriu Tambornino (Verantwortliche Lehrpersonen für den Projektunterricht), zwei Schüler*innen-Vertretungen und je zwei Vertretungen der Schulpflege und des Elternforums aus unterschiedlichsten Projekten die Preisträger "Ebnet Jugend forscht" ausgewählt.
Nach der persönlichen Sichtung traf man sich zur Diskussion für die Preisvergabe. Es war ein langer, differenzierter und wertschätzender Diskussionsprozess, in welchem verschiedenste Aspekte zur Sprache kamen. Alle waren aber am Schluss überzeugt vom gemeinsamen Ergebnis. Bei den Preisvergaben schwangen Themen mit einer gesellschaftlichen Relevanz obenaus - vielleicht auch der aktuellen schwierigen Zeit geschuldet.

Nach 6 Präsentationsrunden versammeln sich alle in der Mehrzweckhalle, wo das Elternforum den feinen Apéro vorbereitet hat. Unser Schulpräsident, Roman Arnold, hält eine engagierte Rede, verdankt die Beiträge aller Beteiligter und bittet dann die Preisträgerinnen und Preisträger auf die Bühne. 

Folgende Schüler*innen werden für eine besondere Leistung im Rahmen "Ebnet Jugend forscht" ausgezeichnet:

Preisträgerinnen und Preisträger 2021

1. Preis Silvan Hauser Legasthenie – ein Hindernis in meinem Leben?
2. Preis Giorgia Cecco Kleine Wesen – grosser Schmerz? Schmerz bei frühgeborenen Kindern
3. Preis Patricia Koblet Hypnosetherapie, Hypnose als Heilmittel, Abhandlung mit Hypnose-Selbstversuch
Sonderpreis Noora Roth Ionen-Triebwerk

 

Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles

Elsau, 26. Juni 2021

COVID-19: Aktuelle Regelungen ab 26. Juni 2021

Liebe Eltern
Liebe Erziehungsberechtigte

Die Bildungsdirektion hat die Massnahmen des Bundesrates vom 2. November die Sekundarschule betreffend auf den 26. Juni 2021 gelockert:

Für Schüler/innen der Sekundarschule und für Erwachsene besteht eine Maskenempfehlung in Innenräumen, insbesondere wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Elternbesuchstage, Elternabende und schulische Veranstaltungen sind unter Einhaltung der geltenden Schutzmassnahmen (Abstand, Hygiene) zulässig. In Innenräumen gilt eine maximale Raumbelegung von zwei Dritteln der Kapazität und eine Sitzpflicht. Es gelten die Vorgaben des Bundes.

Verhaltensregeln ab dem 26. Juni 2021:
Verhaltensregeln Covid ab 26. Juni 2021



Mathe-Känguru der Sekundarschule 2021

Am 18. März war es wieder soweit: Im Schulhaus Ebnet herrschte zwischen 8.20 und 9.35 Uhr eine fast schon gespenstische Ruhe. Hochkonzentriert stellten sich 111 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule der Herausforderung des diesjährigen Mathe-Känguru-Wettbewerbes. Da lautete z.B. eine der schwierigeren Aufgaben: „Multiplizieren wir eine 6-stellige Zahl 1ABCDE mit 3, so erhalten wir als Ergebnis die 6-stellige Zahl ABCDE1. Welchen Wert hat A+B+C+D+E?“

An diesem internationalen Wettbewerb werden anspruchsvolle Logicalaufgaben gelöst. Ziel des Känguru-Wettbewerbes ist es, den Jugendlichen Freude am Lösen von Knobelaufgaben zu vermitteln.

In der Kategorie 7/8 lag Jan Wojnarski an der Spitze vor Stefan Koch und Dominic Schwer. In der Kategorie 9/10 erreichte Stefan Müller den Platz 1, Patricia Koblet Rang 2 vor Diego Raschle.

Wir gratulieren zu den hervorragenden Leistungen und danken allen Teilnehmenden für den tollen Einsatz!
2022 werden wir wieder dabei sein!

Lösung des Beispiels: Die Summe beträgt 26

Peter Schenk

Aktuelles
Aktuelles