Schule Elsau-Schlatt

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit (SSA) unterstützt Schüler und Schülerinnen in ihrer persönlichen Entwicklung. Ziel ist es, ein positives Lernumfeld zu schaffen, in welchem die Kinder und Jugendlichen sozial integriert sind und ihre sozialen Kompetenzen und Ressourcen leben können.
Die Schulsozialarbeit befasst sich mit sozialen und persönlichen Problemen von Kindern und Jugendlichen, die sich im schulischen Umfeld auswirken. Sie ist niederschwellige Anlaufstelle bei sozialen Fragen und Problemen in Schule und Familie. Die Schulsozialarbeit bietet Informationen über andere Hilfsangebote und vermittelt spezialisierte Fachstellen. Sie berät und unterstützt in erster Linie Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Zum Zielpublikum gehören aber auch Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrpersonen und Schulleitung. 

Angebot

Beratung und Begleitung von Schülern und Schülerinnen, Eltern und Lehrpersonen

  • Beratung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in ihrer sozialen Entwicklung, bei der Alltagsbewältigung, bei Beziehungsschwierigkeiten untereinander sowie mit den Eltern und Lehrpersonen

  • Unterstützung der Eltern und Lehrpersonen in der Begleitung der Kinder und Jugendlichen im Prozess des Erwachsenwerdens und der Lebensbewältigung

  • Förderung der Kompetenzen und Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen, persönliche und soziale Probleme zu lösen

  • Begleitung und Beratung der Lehrpersonen in sozialpädagogischen Fragen und bei schwierigen Situationen im Schulalltag

  • Information über die Dienstleistungen anderer Beratungs- und Fachstellen, Institutionen, Behörden etc., Vernetzung und Vermittlung zu anderen Fachstellen und spezialisierten Organisationen

Prävention

  • Projekte zur Prävention in Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen (Bsp. Förderung der sozialen Kompetenz, Kommunikationstraining, Sexualpädagogik... u.a.m.)

Krisen- und Konfliktintervention

  • Krisen- und Konfliktintervention bei Einzelnen und in Gruppen

Arbeitsweise

Die Schulsozialarbeit wird aktiv, wenn sich Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen oder Eltern bei ihr melden oder nach Absprache mit der Schulleitung. Manchmal kann die Initiative zur Zusammenarbeit auch von der Schulsozialarbeit ausgehen.

Wie geht die Schulsozialarbeit vor?

  • Sie führt Gespräche mit Einzelpersonen oder mit mehreren Beteiligten.
  • Sie arbeitet mit der Klasse oder mit Gruppen.
  • Sie sucht gemeinsam mit den Beteiligten nach Lösungen.
  • Sie leitet Jugendliche, Eltern und Lehrpersonen wenn nötig an Fachstellen weiter.

Wie lange dauert eine Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit?

  • Je nach Ausgangslage und beeinflusst von vielen Faktoren brauchen Veränderungen manchmal wenig, manchmal viel Zeit. Die Anzahl und Dauer der Gespräche wird gemeinsam vereinbart.

Was ist der Schulsozialarbeit wichtig?

  • Wer mit ihr zusammenarbeitet, tut dies in der Regel freiwillig – das ist eine tragfähige Grundlage für eine ehrliche und offene Zusammenarbeit.
  • Der Schutz der Privatsphäre wird respektiert. Die allfällige Weitergabe von Informationen wird gemeinsam besprochen.

Kontakt


Schulsozialarbeit Primarschule Reutern

Schulsozialarbeit Primarschule Süd

Schulsozialarbeit Sekundarschule Ebnet