Schule Elsau-Schlatt

Sonderpädagogische Angebote in der Regelschule

Angebote

Im Rahmen der Integrativen Förderung (IF) werden Schülerinnen und Schüler mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen (Lernschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, Hochbegabung etc.) in ihrer Klasse einzeln oder in kleinen Gruppen durch schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen unterstützt. Die Kinder und Jugendlichen können auch in Therapien (Logopädie, Psychomotorik, Psychotherapie, Audiopädagogik) gefördert werden. Mit Aufnahmeunterricht wird unterstützt, wer den Unterricht in Deutsch als Zweitsprache (DaZ) besucht. Die Gemeinden können im Rahmen der zugewiesenen Vollzeiteinheiten freiwillig besondere Klassen (Einschulungs-, Klein- und Aufnahmeklassen) führen. Zudem können sie auf eigene Kosten Begabungs- und Begabtenförderung anbieten.

All diese Angebote sind für die Eltern unentgeldlich.

 

Leitgedanken

Wir handeln in gegenseitiger Wertschätzung.

Wir betrachten Heterogenität als Chance.

Wir fördern und fordern jedes Kind entsprechend seinen Möglichkeiten.

Das Ziel ist die aktive Teilhabe an der Gesellschaft.